Ringgenberg - Goldswil - Niederried - Typische Oberländer Chaletdörfer am Brienzersee

Geschichte

Als im Jahre 1230 Ritter Kuno von Brienz vom deutschen Kaiser zum Reichsvogt des Brienzerseegebietes ernannt wurde, liess er die Burg Ringgenberg bauen. Danach erhielt das Dorf Rinkenwyl seinen heutigen Namen Ringgenberg.
Seine Glanzzeit erlebte das Geschlecht der Ringgenberger mit Johannes (1291 bis 1350), der als kluger Politiker seine Unabhängigkeit während der unruhigen Regierungszeit behaupten konnte. In die Geschichte ging er als berühmter Minnesänger ein. Seine Werke sind heute in der Manessischen Handschrift in Heidelberg erhalten.

 Geschichte Ringgenberg / Goldswil (203 KB)